Banner Demotech Kopfbereich
barrierefreies Bad

Barrierefreies Bad von DEMOTECH – Ihrem Partner für Gebäudetechnik in München

Ein barrierefreies Badezimmer ist nicht nur für Menschen mit akuten körperlichen Einschränkungen ein Thema. Ein behindertengerechtes Bad erhöht zudem die Chancen, selbst im hohen Alter oder bei Krankheit möglichst lange in der eigenen Wohnung bleiben zu können.
Mit DEMOTECH aus München haben Sie einen kompetenten Partner für Badsanierungen und den barrierefreien Badumbau an Ihrer Seite. Dank moderner Designs und fortschrittlicher Sanitärtechnik bringen wir ein Höchstmaß an Komfort in Ihr Badezimmer und achten auf ein stimmiges Gesamtbild. Gerne beraten wir Sie zum barrierefreien Badezimmer und übernehmen die Planung Ihrer individuellen Badsanierung. Auf Wunsch informieren wir Sie auch zu staatlichen Zuschüssen und helfen bei der Auswahl passender barrierefreier Badausstattung. Besuchen Sie uns in unserem Ladenlokal, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Gerne sind wir für Sie da!

 

 

 

 

Die wichtigsten Fakten zum Thema barrierefreies Bad

 

 

 

Was ist ein barrierefreies Bad?

Möchten Sie Ihr Bad barrierefrei haben, sollten Sie viel Wert auf eine korrekte Umsetzung legen. Die DIN 18040 Norm legt genauestens fest, welche Merkmale ein barrierefreies Badezimmer aufweist. Geben Sie daher bei Ihrem Handwerker zur Auftragsvergabe unbedingt mit an, dass Sie Ihr Badezimmer „barrierefrei nach DIN 18040-2“ haben möchten. DEMOTECH als Ihr Fachmann für behindertengerechte Badsanierungen im Raum München übernimmt selbstverständlich die normgerechte Planung und Umsetzung Ihres barrierefreien Badezimmers. Bevor wir mit dem Badumbau beginnen, ist es wichtig, den notwendigen Platzbedarf sowie die notwendigen Sanitäranlagen und deren Anschlussmöglichkeiten nachzudenken.


Die wichtigsten Punkte, die bei der barrierefreien Badeinrichtung beachtet werden müssen, sind ausreichend Platz und Halt.


Denn gerade für Menschen, die Schwierigkeiten haben, ihr Gleichgewicht zu halten, sollten in einem behindertengerechten Badezimmer überall die Chance haben, sich abzustützen. Je nachdem, ob darüber hinaus ein Rollstuhl das Bad passieren soll, ist für diesen genügend Platz zum rangieren einplanen. Übrigens dienen barrierefreie Bäder hervorragend als Generationenbäder für Kinder und Senioren.

 

Was ist ein barrierefreies Waschbecken?

Ein behindertengerechtes Waschbecken zeichnet sich unter anderem durch folgende Merkmale aus:

  • es ist ergonomisch geformt und unterfahrbar
  • es besitzt seitliche Stützhilfen
  • die Armaturen sind leicht zu bedienen
  • der Wasserauslauf ist schwenkbar
  • die Einbauhöhe des Waschbeckens liegt bei ca. 80 Zentimetern
  • der Spiegel ist in ca. 1 Meter Höhe anzubringen

Je nachdem, welche Merkmale das barrierefreie Waschbecken im individuellen Fall darüber hinaus besitzen muss, können sich die Ausführungen sehr unterscheiden. Um so flexibel wie möglich auf die einzelnen Bedürfnisse der Badnutzer einzugehen, empfehlen wir von DEMOTECH einen höhenverstellbaren Waschbeckentisch mit vertikal verschiebbaren Spiegel. Alternativ dazu können auch zwei verschiedene Waschbecken in unterschiedlicher Höhe eingebaut werden. Dringend notwendig beim behindertengerechten Waschbecken ist seine Unterfahrbarkeit. Diese Eigenschaft ist nicht nur für Rollstuhlfahrer notwendig, sondern bietet zugleich Senioren die Möglichkeit, sich im Sitzen zu waschen.

 

Was ist ein barrierefreies WC?

Der Fortschritt der vergangenen Jahre im Bereich der Sanitärtechnik hatte positive Auswirkungen auf die Entwicklung barrierefreier Toiletten. Heutzutage gibt WCs behindertengerecht und in absolut modernem Design. Ein barrierefreies WC ist mit 70 cm Höhe tiefer als herkömmliche Toiletten. Hochklappbare Haltegriffe ermöglichen die Eigenständigkeit beim Toilettengang bei Behinderung und bieten die nötige Sicherheit. Im Idealfall lässt sich die Spülung über die Haltegriffe bedienen. Ist dies nicht vorgesehen, ist es wichtig, dass die Spülung im Sitzen mit der Hand oder dem Arm bedient werden kann. Eine Besonderheit bietet sich Ihnen mit Dusch-WCs. Sie kombinieren die Funktionen von Toilette und Bidet miteinander und stellen in barrierefreien Bädern eine gute Investition dar.

 

Was ist eine barrierefreie Dusche?

Nicht fehlen im barrierefreien Badezimmer darf die behindertengerecht umgebaute Dusche. Wichtig ist, dass die Dusche großzügig und bodengleich gestaltet ist. Ein rutschhemmender Bodenbelag ist hierbei von großer Bedeutung. Für guten Halt sorgen außerdem Stützgriffe entlang der Wand. Optimal und mit Blick auf das seniorengerechte Bad ist ein klappbarer Duschsitz, der das Duschen im Sitzen ermöglicht.

 

Was ist eine barrierefreie Wanne?

Möchten Sie ein behindertengerechtes Bad bauen, kann Ihnen DEMOTECH aus München nicht nur barrierefreie Duschkabinen einbauen, sondern auch eine behindertengerechte Badewanne. Diese zeichnen sich neben Haltegriffen und einem möglichst rutschhemmenden Bodenbelag durch einen leichten Ein- und Ausstieg aus. Das geschieht entweder durch eine ebenerdige Tür, die wasserdicht schließt oder ist durch einen Badewannenlifter möglich.  Eine gute Alternative stellen die sogenannten barrierefreien Duschtassen dar. Diese sind besonders alter- und seniorengerecht und bieten auch Rollstuhlfahrern die Möglichkeit, eine bequeme Sitzhaltung beim Baden einzunehmen. Wenn Sie Dusche und Badewanne miteinander kombinieren möchten, ist eine bodengleiche Duschwanne eine gute Möglichkeit dafür. Hierdurch sparen Sie Platz und garantieren werden dennoch den Anforderungen und Vorschriften an ein barrierefreies Badezimmer gerecht. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Förderantrag unbedingt vor Beginn jeglicher Umbaumaßnahmen und sogar vor einer Auftragserteilung an Unternehmen beantragt wird.

 

Barrierefreies Bad errichten – Welche Zuschüsse gibt es?

Informieren Sie sich vor dem geplanten Umbau zu einem behindertengerechten Bad über Zuschüsse und Fördermöglichkeiten, um die Investitionskosten zu senken. Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit von der KfW-Förderung, der Pflege- und Krankenkasse sowie von Stiftungen Zuschüsse zu erhalten. 

 

Behindertengerechtes Bad durch KfW fördern lassen:

Zinsgünstige Kredite werden von der KfW vergeben. Der Kredit 159 „Altersgerecht Umbauen“ vergibt bis zu 50.000 Euro Kredit je Wohnung und unabhängig Ihres Alters. Einen Investitionszuschuss können Sie mit dem Zuschuss 455-B „Altersgerecht Umbauen – Barrierereduzierung“ erhalten. Bis zu 6.250 Euro sind möglich, wenn Sie Ihr Eigenheim oder gekauften Wohnraum barrierefreier gestalten möchten. Die Grundlage hierfür stellt die Barrierefreiheit wie bei DIN 18040 (Teil 2) dar. 

 

Zuschüsse durch Pflege- und Krankenkassen:

Um von der Pflegeversucherung bis zu 4.000 Euro Zuschuss zu erhalten, ist eine Pflegestufe bzw. ein künftiger Pflegegrad eines Familienmitglieds Voraussetzung. Die Krankenkassen unterstützen, wenn eine ärztliche Verordnung vorliegt ebenfalls bestimmte Anschaffungen beim behindertengerechten Bad. 

 


Unterstützung durch Stiftungen:

Für Menschen mit körperlichen Einschränkungen gibt es eine Reihe von Stiftungen, die unter anderem die barrierefreie Badsanierung unterstützen. Die Kämpgen-Stiftung beispielsweise fördert barrierefreie Umbaumaßnahmen bei Menschen mit Behinderung. Genauso verhält es sich bei der Elsa-Krauschitz-Stiftung. Diese fördert ebenfalls das barrierefreie Wohnen bei Menschen mit Körperbehinderung für ein selbstbestimmtes Wohnen. 

 

Fazit: Ein barrierefreies Bad lohnt sich, muss jedoch gut geplant sein – DEMOTECH hilft

Bevor Sie in ein behindertengerechtes Bad investieren, sollten Sie sich im Vorfeld über verschiedene Punkte im Klaren sein:

  • Für wen soll das Badezimmer barrierefrei gestaltet sein? Senioren oder Rollstuhlfahrer?
  • Welche Fördermöglichkeiten kommen für Sie in Frage?
  • Wie viel Platz benötigen Sie mindestens für Ihr neues barrierefreies Bad?
  • Welche Bad-Elemente werden benötigt?

DEMOTECH hilft Ihnen nicht nur bei der Planung, sondern auch bei dem fachmännischen und vorschriftsmäßigen Umbau Ihres Badezimmers. Gerne informieren wir Sie zu barrierefreier Badeinrichtung und zeichnen Ihnen einen neuen Grundriss von Ihrem zukünftigen barrierefreien Bad. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch. Neben dem Umbau von barrierfreien Bädenr stehen wir Ihnen auch bei Heizungstechnik, Erneuerbaren Energien und Wasserschäden mit jahrelanger Erfahrung zur Seite.